Lesedauer ca. 4 Minuten
Burgen-Blick - JFC Nesse-Apfelstädt Jugendfußball Saison

Rückblick des Jugendfußballclub

Leider mussten wir die Saison 2020/21 mit Lockdown und allen Folgen abbrechen. Die Vorbereitung auf die aktuelle Spielzeit verlief auch alles andere als normal. Zu einer Zeit, als wir noch kein Training durchführen konnten und wir nicht ahnen konnten, wer alles wieder zum Saisonstart anwesend sein wird, mussten wir die Mannschaften für den JFC melden. Wir meldeten eine F-Junioren, zwei E-Junioren, eine D-Junioren, zwei C-Junioren und eine B–Junioren für den Spielbetrieb und unsere Kleinsten , die Bambinis. Leider gelang es uns nicht eine A–Junioren spielfähig zu bekommen und bereits in der Hinrunde mussten wir eine der beiden C–Junioren Mannschaften aus dem Spielbetrieb zurückziehen.

Sportlich können wir mit dem Abschneiden unserer Mannschaften mehr als zufrieden sein. „Ich kann nur immer wieder den Hut ziehen vor dem Einsatz, dem Kampf und der Freude mit der unsere Spieler, Trainer, Eltern und Großeltern Woche für Woche bereit sind, sich, trotz der Einschränkungen und immer wieder neuen Regeln der Corona-Pandemie, für den Fußball einzusetzen.“

Leider fiel auch unser geplantes großes Kinderfest wieder dem Corona-Virus zum Opfer, was wir natürlich für das dieses Jahr wieder in Angriff nehmen möchten. Die viele Zeit, die wir auf unserem Sportplatz nicht spielen durften, nutzten wir, um einige andere Dinge in den Vordergrund zu schieben, wie die Errichtung eines Fahnenmastes für unsere Vereinsfahne, den Bau einer Wasserleitung entlang des Platzes zum bewässern und dem Düngen des Rasens. Im Vorfeld ließen wir den Sportplatz von der Firma Artifex aus Weimar komplett vertikutieren. Hinter dem Tor Richtung Apfelstädt wurde Erde und Sand aufgefüllt um diese Fläche zum Training zu nutzen und im Dezember rückten wir dem kompletten Platz noch mit einer Straßenwalze zu Leibe. Vielen Dank an die Helfer, die diese Arbeiten möglich machten und die Firma TSI und Helmar aus Apfelstädt, die uns die nötigen Materialien zur Verfügung stellten. Unverkennbar steht auf dem Gelände ein riesiger Container für unsere Trainingsgeräte, dessen Kauf sich erforderlich machte – Dankeschön an die Gemeinde für die letztendlich schnelle Hilfe – weil es immer wieder Leute gibt, die der Meinung sind, dass es bei uns etwas zu holen gibt und deshalb wiederholt in die Gebäude eingebrochen sind. Leider verloren wir dadurch nicht nur zum zweiten mal unsere neue Motorsense, sondern auch die Nutzung der Räume. Die Deutsche Bahn kündigte diese auf.

Ein schönes Highlight gab es dann doch noch. Ein dreitägiger Fußballkurs, den wir mit der Grundschule Neudietendorf durchführen durften. Es war sehr kurzweilig und die Kinder und wir hatten dabei sehr viel Spaß. Einen kleinen Nebeneffekt hatten wir dadurch. Von den 29 teilnehmenden Schülern haben sich 6 in unserem Verein angemeldet, um den Spaß am Fußball weiter zu erleben. 14 waren bereits Mitglieder! Auch dafür vielen Dank an die teilnehmenden Trainer und Betreuer, die ihren wohlverdienten Urlaub zur Verfügung stellten.

Ein paar neue Freunde konnten wir im Sommer gewinnen. Mit den Volleyballern von der SG Erfurt Electronic e.V., die bei uns ihr 30 jähriges Jubiläum feierten, wollen wir in diesem Jahr auf unserem Gelände zwei Beachvolleyball-Felder errichten. Momentan hat unser Verein 158 Mitglieder, davon 125 unter 18 Jahre. Hervorheben möchte ich hier noch einmal, dass wir bei unserer Vereinsgründung dafür angetreten sind, in erster Linie den Spaß und die Freude am Fußball und an der Gemeinschaft zu fördern und das Beste für unsere Kinder und Jugendlichen erreichen möchten. Dies steht bei uns, trotz aller Erfolgschancen und aller Probleme mit der Corona-Pandemie, im Vordergrund. Ziel für die Zukunft ist es, als Verein noch mehr zusammen zu rücken und den Gemeinschaftssinn noch weiter zu stärken. „Alles zusammengefasst, finde ich, bewegen wir uns in die richtige Richtung. Hiermit möchte ich mich in aller Form bei meinen Vorstandskollegen, bei allen Spielern, Eltern, Großeltern, Trainern/Betreuern und bei allen, die uns auf irgendeine Weise unterstützen, bedanken. Ohne euch funktioniert es nicht!“ Einen Aufruf möchten wir noch starten: wir suchen dringend Schiedsrichter, Trainer und Betreuer! Wer also irgendwie Lust hat bei uns mitzuwirken, bitte einfach beim Vorstand JFC melden! Infos unter www.jfc-fussball.de. Bleibt alle schön gesund und einen guten Start ins neue Jahr!

Quelle

Bild vom JFC Nesse-Apfelstädt
Text von Stefan Watzke, JFC

 

Burgen-Blick

Erschienen in der Ausgabe: 29. Januar 2022