Lesedauer ca. 3 Minuten
Burgen-Blick - Kinder- und Familienfest

Grandioses Kinder- und Familienfest

Erst war das Organisationsteam voller Zweifel, ob sie an alles gedacht haben, dann voller Spannung, ob das Wetter hält und ob einige Gäste kommen werden. Endlich, am letzten Freitag war es dann so weit. Um 10:30 Uhr war alles vorbereitet und der Sportplatz hatte sich in eine große Kinder-Erlebniswelt gewandelt, Thüringens größte Hüpfburgenwelt seiner Art.

Und dann … Bereits ab 10:45 Uhr strömten Kinder, Familien, ja ganze Gruppen Richtung Sportplatz hinterm Edeka. Es löste sich die Anspannung bei den Organisatoren. Doch innerhalb der nächsten Stunde waren erst alle sprachlos über diese Besuchermenge und dann brach ein wenig Hektik aus. Die Schlangen an den Versorgungsständen wurden länger und länger. Die eingeplanten Bestände an Grillwaren und Getränken nahmen schnell ab. Das Kuchenbuffet der Landfrauen, es wurde am Vortag noch einmal um die doppelte Menge aufgestockt, wurde schon beim Aufbau „geplündert“.

Dennoch, so viele tobende und fröhliche Kinder hat der Sportplatz bisher sicher noch nicht gesehen! Nun hieß es aber „kühlen Kopf bewahren“ und konzentriert die Dinge ordnen. Es wurde in alle Richtungen telefoniert und diskutiert. Es gab zwar einige Minuten mal keine Bratwurst mehr, aber dann war schon die neue Lieferung Grillwaren da, ebenso wie jeglicher Nachschub an Getränken, der organisiert werden konnte. Dennoch blieb der „Ansturm“ auf das Gelände bis ca. 19 Uhr bestehen. Mit solchen Besuchermengen hat das Team in keinster Weise gerechnet und, ehrlich gesagt, waren die ehrenamtlichen Helfer, also die Trainer und Spielereltern des JFC mit dieser Aufgabe fast überfordert. Doch jeder hat alles gegeben! Auch wenn die Einsatzplanung nur einen Zeitrahmen von z.B. zwei Stunden vorgab, sind alle bis zum Ende geblieben und haben gezapft, ausgeschenkt, gebraten und die Gäste bestmöglich versorgt.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Besucher und eine ehrliche Entschuldigung für die langen Wartezeiten! Wenn es ein nächstes Mal gibt „was wir hoffen“ wird sich hier vieles ändern! Ein mindestens ebenso großer Dank geht an alle Helfer, an alle Sponsoren und Unterstützer die dieses Mega-Fest überhaupt möglich gemacht haben. 

Der JFC bedankt sich bei allen Unterstützern:

Aromatique, Bäcker Meyer, Best Western, Der Apfelstädter, Dr. Peter Beiküfner, Dr. Stefanie Scheidt, Drei Gleichen Druck, Edeka Lienert, Elektrotechnik Neudietendorf, Fiege, Küche & Co, Landgemeinde Nesse-Apfelstädt, Landschlachthof Mühlberg, ohra Energie, Pension No 7, Physiotherapie Enrico Munk, Sparkasse, Sunshine Hüpfburgen, Tierarzt Eichner, Trainer Steffen Quasebarth, Zitzmann Mühle Ingersleben!

Quelle

Foto von Jörg Mansch 
Text vom JFC

Burgen-Blick

Erschienen in der Ausgabe: 28. September 2019