Lesedauer ca. 3 Minuten
Burgen-Blick - Boogie Abend Schänke Ingersleben

Boogieman´s Friend wieder in der Schänke

 

Genau einen Monat nach unserem ersten Boogie-Woogie-Abend in der Schänke lud der „Förderverein Dorfzentrum Ingersleben e.V.“ am Samstag, den 19. März zur bereits angekündigten Fortsetzung ein. Diesmal konnte sich das Publikum sogar auf zwei virtuose Musiker freuen. Wie schon von der letzten Veranstaltung bekannt, war der Pianist Jürgen Adlung wieder mit von der Partie, neu hinzu kam Matthias Köhler an der E-Gitarre.
Das Weinzimmer war wieder gut gefüllt mit Gästen aus Ingersleben, einige kamen aber auch von weiter her. Man unterhielt sich angeregt und wartete voller Neugier auf den Beginn des musikalischen Abends. Pünktlich 19 Uhr legten die Musiker los. Die Beiden spannten einen musikalischen Bogen von Boogie Woogie über Swing, Rock´n Roll, Blues bis hin zu Adaptionen von klassischen Werken, wie dem „Säbeltanz“ oder der „Nussknackersuite“. Die Stimmung war super und das Publikum klatschte und sang begeistert mit. Zwischendurch gab es wieder eine Pause, danach gab Arndt Steinke eine kleine Einlage am Klavier, gesanglich begleitet von Susanne Gebhardt. Sie gaben das Stück „Alexander´s Ragtime Band“ zum Besten, welches wir alle aus dem Film „Titanic“ kennen. Danach ging es ebenso beschwingt weiter mit vielen bekannten Klassikern. Die beiden Musiker zeigten ihre ganze Virtuosität und „Mr. Speedfinger“ ließ seine Hände wieder in einer atemberaubenden Geschwindigkeit über die Tasten fliegen.
Die zweite Veranstaltung dieser Art war wieder ein voller Erfolg, auch dank der guten Versorgung durch unseren Wirt Steffen Böttcher und seinen Mitarbeitern. Das Publikum hat die kleine Alltagsflucht in diesen doch sehr schwierigen Zeiten sichtlich genossen und so hielt die gute Stimmung bis nach Mitternacht an.
Wie auch beim letzten Mal, war der Eintritt frei und die Einnahmen aus den freiwilligen Spenden gehen zum einen wieder in den Spendentopf für den Erhalt unserer Schänke und zum anderen an das Hilfskonto unserer Gemeinde für die Ukraine-Flüchtlinge. Die nächste Veranstaltung ist auch schon geplant. Am 14. Mai wird es in der Kirche einen Kabarettabend unter der Reihe „Lyrik und Musik“ geben. „Die Deutsche Sprache ist ein Witz! Buchstaben-Kabarett“ von Jürgen Adlung, alias Mr. Speedfinger am Piano und Ulf Annel vom Kabarett „Die Arche“, Erfurt. Sie unterhalten die Gäste amüsant und überraschend, ja mit Lachgarantie! Beginn ist 18 Uhr, Einlass 17 Uhr. Der Eintrittspreis ist 18 € (Vorverkauf 15 €). Karten können über foerderverein_Ingersleben@gmx.de bzw. Arndt Steinke (0172 3639 431) erworben werden!
Wir freuen uns wieder auf Sie!

 

Quelle

Bilder und Text von Anett Salmon, Förderverein Dorfzentrum Ingersleben e.V.

 

 

Burgen-Blick

Erschienen in der Ausgabe: 09. April 2022